Güllekalk S

Zur Erhaltungskalkung aller leichten bis mittelschweren Ackerböden sowie Grünland- und Almflächen

Beschreibung:Mischprodukt aus feinem Kalksteinmehl zur Düngung von land- und forstwirtschaftlich genutzten Böden. Der Schwefel ist zur Gänze als Calciumsulfat enthalten und ist daher für das Einrühren in Gülle erlaubt.
Anwendungsgebiet:Die Ausbringung erfolgt zusammen mit Gülle. In der Aufwandsbemessung sind die vom Fachbeirat für Bodenfruchtbarkeit und Bodenschutz beim BM für Land- und Forstwirtschaft jeweils gültigen Richtlinien für sachgerechte Düngung zu berücksichtigen
Dosierung:Maximal 50 kg/m3

Charakteristika:

Schüttdichte (t/m3) ca.: 1,10

  • > 85 % CaCO3 Kalk als Kalziumkarbonat in T.S.
  • > 47 % CaO Kalk basisch wirksam
  • > 2 % S (als CaSO4)
  • < 3 % MgO Magnesium
  • feinstvermahlen: 99 % < 0,125 mm


Lieferformen:

  • TROCKEN: lose im Silo-LKW (ca. 25 t)

 

 

 

 

SICHERHEITSDATENBLATT !

 


Das könnte Sie auch interessieren

Bio tauglich
Naturgipsmehl

Feinst vermahlener Naturgips mit keiner pH Wert verändernder Wirkung. Zur Düngung von Böden mit erhöhten pH Werten sowie Kalzium und Schwefelbedarf....


TOP