Richtige Lagerung von Bodenkalken

Die Firma Bodenkalk liefert nur Düngekalke in höchster Qualität aus.
Damit diese Qualität bei der Lagerung erhalten bleibt, müssen ein paar Punkte beachtet werden:

Feuchtkalke


Feuchtkalke der Firma Bodenkalk weisen eine hohe Feinheit auf und wirken daher sehr rasch und gut. Bei der Lagerung von feinen Feuchtkalken sind im Gegensatz zu grober Ware ein paar Regeln zu beachten.

Feuchtkalke sollen immer an einer erhöhten Stelle gelagert werden, damit Niederschlagswasser gut abfließen kann. Steht fein vermahlener Feuchtkalk im Wasser, saugt er sich wie ein Schwamm an. Daher dürfen Feuchtkalke niemals in eine Mulde oder in einen Graben gekippt werden.

Es ist auch ratsam, fein vermahlene Feuchtkalke abzudecken. Einerseits schützt das vor oberflächlichem Austrocknen bei Wind oder warmen Temperaturen, andererseits verhindert die Abdeckung unerwünschte weitere Wasseraufnahme.

Ideal ist es auch, den Lagerplatz so zu wählen, dass der Feuchtkalk leicht aufgeladen werden kann. Eine betonierte oder asphaltierte Fläche, z.B. eine leere Miststelle oder ein leerer Fahrsilo, eignet sich bestens dafür.


Trockene mehlfeine Kalke


Trockene, fein vermahlene Kalke können lose nur in Behältern wie Silos oder Big-Bags gelagert werden.

Fein vermahlene Kalke nach österreichischer Norm können nicht in Boxen oder Hallen gekippt werden, da sie fast wie Wasser auseinanderlaufen oder beim Abladen eine enorme Staubentwicklung entsteht.

Big-Bags und Säcke bei trockenen mehlfeinen Kalken haben keinen Innensack bzw. keine Innenplastikbeschichtung, daher müssen sie unbedingt trocken und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt gelagert werden.


Branntkalke und Granulate


Branntkalke und Granulate sind lose nur für kurze Zeit und nur bei absolutem Schutz vor Wasserzutritt lagerfähig.

Wenn Branntkalke und Granulate länger Feuchtigkeit, wie z.B. hoher Luftfeuchtigkeit, ausgesetzt sind, erhöht sich der Staubanteil, die Produkte sind auch nicht mehr so gut streufähig.

Big-Bags schützen Branntkalke und Granulate viel besser vor Feuchtigkeit, aber auch nicht unbegrenzt. Die Firma Bodenkalk verwendet für diese Produkte nur Big-Bags mit Plastikinnensäcken.

Die Lagerfähigkeit wird bei den Big-Bags mit 6 Monate angegeben, dann weisen diese nicht mehr eine so hohe Festigkeit auf. Big-Bags sollen vor Sonneneinstrahlung geschützt und wenn möglich zumindest unter einem Flugdach gelagert werden. Auch hier kann ein Abdecken als Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung die Lagerfähigkeit verbessern. Jede Beschädigung ist zu vermeiden. Der Inhalt beschädigter Big-Bags soll sofort verwendet werden.

Branntkalk in beschädigten Big-Bags oder Säcken kann bei Feuchtigkeitseintritt zu brennen beginnen!



TOP