Waldkalkung mit Bodenkalken

Die durch den sauren Regen verursachten, jahrzehntelangen Säureeinträge in die österreichischen Wälder, führen auch heute noch zu teils massiven Ertragsdepressionen.

Um die Säuren zu neutralisieren und zu einem gesunden Baumwachstum zurück zu finden, sollte eine Waldkalkung durchgeführt werden.

Moderne Maschinen und Geräte ermöglichen es jetzt auch Feuchtkalke direkt, einfach und sehr kostengünstig in den Wald einzubringen. Dabei wird nicht nur der pH-Wert der Waldböden angehoben und damit wieder Pflanzennährstoffe mobilisiert, sondern es werden auch die wichtigen Nährstoffe Calcium und Magnesium direkt gedüngt. Kleinere Waldflächen können z.B. mit Granulaten mit handelsüblichen Geräten oder mit der Hand gekalkt werden.

Eine Studie der HLUW Yspertal (2012) zeigt deutlich, dass sich eine Waldkalkung bereits nach 6 - 10 Jahren amortisiert hat und zu Mehrerträgen führt. Auf Basis dieser Erkenntnisse wurden vom teilnehmenden Betrieb weitere Waldflächen gekalkt.

Die Waldkalkung mit Bodenkalken ist somit die Basis einer modernen und erfolgreichen Waldbewirtschaftung.

 
Nutzen Sie jetzt die moderne Ausbringtechnik und kalken Sie Ihren Wald mit Bodenkalken!

 

 


Jetzt informieren!

office@bodenkalk.at



TOP