Einträge von Dominik Gruber

Güllekalk und Güllekalk S

Tipp!

Güllekalk – Kalken mit dem Güllefass

Güllekalk und Güllekalk S sind ideale Ergänzungsdünger für Güllegruben ab 450 Kubikmeter. Die Gülle wird vor dem Einblasen aufgemixt, sodass keine Schwimmdecke mehr vorhanden und die Gülle homogen ist. Der Güllekalk wird anschließend im Bereich des Mixers eingeblasen. Der Güllemixer läuft während des gesamten Einblasvorganges. Das garantiert eine optimale Vermischung des Kalkes mit der Gülle. Die Gülle mit dem Kalk kann anschließend ausgebracht werden.

Bei Fragen zu Produkten, bieten wir eine umfassende Fachberatung unter office@bodenkalk.at oder unter +43 (0)316/ 71 54 79 an.

Gülle + Kalk + Sulfatschwefel in einem Arbeitsgang ausbringen!

Tipp!

Güllekalk – Kalken mit dem Güllefass

Güllekalk und Güllekalk S sind ideale Ergänzungsdünger für Güllegruben ab 450 Kubikmeter. Die Gülle wird vor dem Einblasen aufgemixt, sodass keine Schwimmdecke mehr vorhanden und die Gülle homogen ist. Der Güllekalk wird anschließend im Bereich des Mixers eingeblasen. Der Güllemixer läuft während des gesamten Einblasvorganges. Das garantiert eine optimale Vermischung des Kalkes mit der Gülle. Die Gülle mit dem Kalk kann anschließend ausgebracht werden.

Bei Fragen zu Produkten, bieten wir eine umfassende Fachberatung unter office@bodenkalk.at oder unter +43 (0)316/ 71 54 79 an.

Naturgipskorn S20

neu!

Naturgipskorn S20

Ab Jänner 2024 gibt es das neue Naturgipskorn S20 in unserer Produktpalette. Welche Vorteile das neue Produkt bringt, erfahren sie hier.

Bei Fragen zu Produkten, bieten wir eine umfassende Fachberatung unter office@bodenkalk.at oder unter +43 (0)316/ 71 54 79 an.

Webinar Bodenkalk

Info!

Webinar Bodenkalk – jetzt nachsehen!

Nutzen Sie die Möglichkeit unser Webinar vom Jänner 2023 nachzusehen. Dort werden wichtige fachliche Informationen zum Thema Kalk und Boden erklärt. Insbesondere auf die Wirkung des Kalkes auf den pH-Wert und die Nährstoffverfügbarkeit wird Bezug genommen.

Kalkung auf Maisstroh – neue Möglichkeiten nutzen!

Info!

Kalkung auf Maisstroh – neue Möglichkeiten nutzen!

Seit heuer gilt eine Mindestbodenbedeckung für Acker- und Dauerkulturflächen. Diese Mindestbodenbedeckung kann erreicht werden, indem bspw. das Maisstroh gehäckselt und über den Winter am Feld belassen wird. Das Maisstroh kann nach dem häckseln auch gegrubbert werden. Beide Varianten sind erlaubt. Damit ist es möglich, dass auf dem gehäckselten Maisstroh eine Kalkung nachgeholt werden kann.

Bei Fragen zu Produkten, bieten wir eine umfassende Fachberatung unter office@bodenkalk.at oder unter +43 (0)316/ 71 54 79 an.

Grünlandkalkung im Herbst

Info!

Grünlandkalkung im Herbst

Durch die Grünlandbewirtschaftung aber auch durch natürliche Prozesse, werden im Boden Säuren freigesetzt. Eine Kalkung im Herbst hilft, die Bodenverhältnisse wieder zu verbessern.

Bei Fragen zu Produkten, bieten wir eine umfassende Fachberatung unter office@bodenkalk.at oder unter +43 (0)316/ 71 54 79 an.